Menü Filter
Unsere Bestell- und Servicehotline
Kontaktformular. Wir helfen gerne!
Unsere Service- und Bestellhotline 0511 - 211 0000 (Mo-Fr | 10-18 Uhr)

Teppichboden Unterlagen & Dämmung

Profitieren Sie von unserer Profiauswahl an Dämmunterlagen für Teppichböden und beeinflussen Sie so Ihren Wohnkomfort positiv. Sie werden den Unterschied spüren.

Einfach mehr Komfort

RR_188_WebDie Vorteile einer Unterlage unter Teppichboden liegen auf der Hand. In vielen Hotels werden die Komfortunterlagen seit Jahrzehnten verwendet um die Lebensdauer zu verlängern und den Verschleiß des Boden zu reduzieren, um den Gehkomfort zu erhöhen und nicht zuletzt um den Trittschall auf ein minimum zu reduzieren und die Räume und Flure Schalltechnisch zu entkoppeln. Wir empfehlen Unterlagen besonders im Bereich Holzdecken. Hier wird das hohle und dumpfe Gehgeräusch deutlich vermindert und schafft zusätzlich Isolation.

Wissenswertes zum Thema für Teppichboden

Trittschalldämmung als Komfortmerkmal für den neuen Teppich

Maximaler Komfort im eigenen Zuhause... dazu zählen nicht nur ein optisch stimmiges Wohnambiente und Gemütlichkeit, sondern auch die Geräuscharmut durch oben liegende Etagen. Gerade bei alten Holzdecken kann der Schall, den Gehgeräusche verursachen, im darunterliegenden Stockwerk stören. Beugen Sie mit einer entsprechenden Trittschalldämmung vor, die auch bei so manchem Teppich durchaus sinnvoll ist. Dann nämlich, wenn es sich nicht gerade um einen dicken, flauschigen Teppichboden handelt, der schon von sich aus schallisolierende Eigenschaften mit sich bringt.

Trittschalldämmung für dünne Teppiche

12674-ohne-Bild-UZIN-RR-181-6-5-mm-Waerme-und-Schalldaemmung-fuer-Textilbelaege_1000x750Die Bodendämmung unter Teppichen wird oftmals bei Bau oder Renovierung vernachlässigt. Viele Hausbesitzer oder Vermieter kennen den Trittschall vorwiegend von Parkett, Laminat und Fliesen. Doch neben den harten Böden können auch dünne Teppiche vor allem dumpfe Gehgeräusche unangenehm weitertransportieren. Ob in der darunter- oder nebenliegenden Wohnung: Eine Verminderung dieser störenden Geräusche wird durch Dämmunterlagen, die speziell an die Anforderungen von Teppichen angepasst wurden, erzielt. Diese Teppichunterlagen bestehen in der Regel aus Materialien wie Pappe, Polystyrol oder Polyethylen-Folie. Sie sind meist sehr dünn und verschwinden dadurch unter dem Bodenbelag. Überdies ist der leichtmögliche Zuschnitt eine wichtige Eigenschaft, die Teppichunterlagen vielseitig einsetzbar macht. Ob unter Stufenmatten auf der Holztreppe oder als Basis des geliebten Wohnzimmerteppichs im Obergeschoss: Dämmunterlagen maximieren den Wohnkomfort. Dabei können Sie zwischen Unterlagen, die fest mit Boden und Teppich verklebt werden, und flexiblen Matten wählen. Zweitere werden meist bei Läufern oder kleinen Dekor-Teppichen angewendet. Ihr Vorteil: Sie können für die Reinigung in die Waschmaschine gegeben werden und zeigen sich dadurch langlebig. Weiterhin erlauben sie höchste Flexibilität, da der Einsatzort immer wieder variieren kann. Auch gibt es so manche Teppichunterlage, die neben der Dämmung von Trittschall mit weiteren Vorteilen auftrumpft. Sicherlich kennen Sie schon die so genannten Antirutschmatten für kleine Teppiche, welche die Sicherheit beim Gehen erhöhen. Und wussten Sie auch schon, dass eine Matte zwischen Teppich und Boden die Fußwärme sowie die Lebensdauer des Teppichbodens positiv beeinflussen kann?

Sicherer Stand: Teppichunterlage mit Antirutsch-Effekt

12672-ohne-Bild-AKO-Elastic-2-5mm-Teppichunterlage-fuer-glatte-Boeden-Premium-Teppich-StopperSo manche, meist nicht fest verklebte Teppichunterlage spendet neben der angenehmen Trittschalldämmung mehr Festigkeit. Der kleine Teppich kann durch die Unterlage schwerer oder überhaupt nicht mehr verrutschen und somit künftig trittsicherer betreten werden. Das ist besonders bei Teppichen auf sehr glatten Böden wie Laminat und Parkett empfehlenswert. Auch dekorative Teppichböden unter dekorativen Skulpturen, Beistelltischen oder Pflanzen lassen sich so mit wenigen Handgriffen sicher fixieren.

Bonus: Lebensdauer und Wärme durch Dämmunterlage erhöhen

Auch einem vorzeitigen Verschleiß des Teppichs wird durch eine hochwertige Dämmunterlage vorgebeugt. So muss der weiche Bodenbelag nicht ohne Filter auf dem Grund aufliegen und nutzt sich in der Folge auch bei starker Belastung nicht so schnell ab. Gerade weiche Dämmmaterialien spenden außerdem angenehme, zusätzliche Fußwärme bzw. fungieren als Wärmedämmung zwischen dem kühlen Boden und dem Teppich. Das ist vorwiegend bei Keller- und Erdgeschosswohnungen empfehlenswert und spart vielen Verbrauchern die Installation einer teuren und aufwändigen Fußbodenheizung. Wenn dünne Teppichböden nicht genügend Fußwärme spenden, kann eine entsprechende Bodendämmung Abhilfe schaffen.

Trittschalldämmung einmal umgekehrt: Teppich kann bei Parkett und Co helfen

Während dünne Teppiche eine Dämmung gegen intensive Geräusche benötigen, fungieren dicke Flauschmodelle hervorragend selbst als Trittschalldämmung auf harten Böden. Sie schlucken den durch Gehen und Laufen sowie Möbelverrücken erzeugten Schall und erweisen sich so als schnelle Lösung bei Parkett- und Laminatböden. Natürlich ist es auch möglich, dicke Dekorteppiche auf bereits vorhandene, dünne Teppiche zu legen. In der Teppichscheune finden Sie sicher ein geeignetes Exemplar, denn unser Sortiment umfasst unter anderem die begehrten, kuscheligen Hochflorteppiche. Diese schlucken nicht nur unangenehme Geräusche, sondern eignen sich auch hervorragend, um den Gemütlichkeitsfaktor in Ihrem Zuhause zu erhöhen. Wir beraten Sie gern, welcher Flauschteppich für Ihren Haushalt geeignet ist.

Die geeignete Trittschalldämmung finden: Fragen beim Teppichkauf

Damit Sie sich für das richtige Material entscheiden, sollten Sie sich beim Kauf des neuen Teppichbodens und der dazugehörigen Dämmunterlage folgende Fragen stellen:

  • Haben Sie in dem Raum, in dem die Bodendämmung einziehen soll, eine Fußbodenheizung?
  • Ist "nur" eine Schalldämmung oder zusätzlich eine Wärmedämmung gewünscht?
  • Soll die Unterlage die Trittfestigkeit verbessern, beispielsweise auf Stufenmatten oder kleinen Läufern?
  • Möchten Sie eine festklebende Unterlage oder eine flexible Teppichmatte, die Sie immer wieder neu platzieren können?
  • Soll lediglich ein Läufer bzw. eine Stufenmatte oder ein gesamter Teppichboden im Zimmer unterlegt werden?

Die Beantwortung dieser Fragen schließt einige Dämmmaterialien von vorneherein aus und erleichtert Ihnen die Auswahl in unserem riesigen Sortiment. Beispielsweise sollte bei vorhandener Fußbodenheizung das gewählte Dämmmaterial die Wärme der Heizung noch immer ausreichend durchlassen. Was nützt Ihnen die beste Trittschalldämmung, wenn die Fußwärme leidet? Für den Einsatz mit Bodenheizung eignen sich beispielsweise spezielle PE-Folien und Dämmmatten aus Polystyrol. Die gewünschten Eigenschaften der Teppichunterlage, die Größe des Teppichs und vieles mehr spielen ebenfalls eine Rolle bei der Materialwahl. In der Teppichscheune zeigen wir Ihnen, welche Unterlagen zusätzlich zur Schallisolation eine Wärmedämmung und/oder eine lange Lebensdauer ermöglichen.

 
Zuletzt angesehen
nach oben
Kontaktieren Sie uns!
×
    Danke für Ihre Nachricht.

    Unser Team wird sich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

    Sie haben Fragen?
    Gerne beantworten wir sie Ihnen - schreiben Sie uns einfach Ihr Anliegen!


    Datenschutz Ich bin damit einverstanden, dass Sie mich per Telefon oder Email bzgl. meiner Anfrage kontaktieren. Meine erteilte Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.*
    Anfrage senden